Allgemeines

Wer ist mein Vertragspartner?

star-yachting.com ist eine Charteragentur und tritt als Vermittler auf.
Der eigentliche Vertragspartner ist der jeweilige Anbieter der gebuchten (gecharterten) Yacht.
Oft wird anstatt Anbieter die Definition: Charteranbieter, Charterfirma, Vercharterer, Direktanbieter genannt.
star-yachting.com handelt sozusagen im Auftrag der Charterfirma, und wickelt die Buchungs- und Zahlungsformalitäten ab und selbstverständlich auch die Beratung.

Wie teuer ist es über „star-yachting.com“ zu buchen?

Der Charterpreis der Yacht obliegt dem Veranstalter, auf diesen Fakt hat „star-yachting.com“ keinen Einfluss.
Der Vercharterer honoriert unsere Beratungstätigkeit mit einer Bearbeitungsgebühr… diese Aufwandsentschädigung wird selbstverständlich nicht auf den Charterpreis aufgeschlagen.

Chartern

Wie kann ich eine Yacht buchen?

Online buchen oder doch eine Email schreiben?
Es gibt verschiedene Wege um zur passenden Yacht für den geplanten Segelurlaub/Motorbooturlaub zu kommen.

Fast jeder bucht bereits Flüge, Hotelzimmer, Ausflüge, Transfers oder den Alltäglichen Einkauf online … aber bei der Charteryacht ist noch eine große Hemmschwelle …

Am besten ist, uns eine Charteranfrage via Email an office@star-yachting.com zu senden, wir recherchieren gerne nach der passenden Yacht und senden eine Auswahl an Angeboten.

Auch star-yachting.com ist der Online-Technologie nicht entwischt … wir bieten selbstverständlich auch ein Online-Buchungssystem für unsere Kunden an … ob für die verbindliche Buchng der Yacht oder als Recherche für die an uns gestellte Charteranfrage …

Um dir ein passendes Charterangebot zu senden, brauchen wir ein paar Informationen von dir:

  1. gewünschter Charterzeitraum (auch gerne mit Alternativ-Charterzeitraum)
  2. gewünschtes Charter-Revier
  3. gewünschte Yachtgröße und/oder Kabinen-Anzahl und/oder Personenanzahl
  4. soll es eine ganz bestimmte Yacht sein? Dann bitte auch den gewünschten Yachttyp (z.B. Dufour, Hanse, Bavaria, Jeanneau etc.) angeben
  5. hast du ganz bestimmte Wünsche bzgl. der Ausstattung, z.B. Lattengroß, Bugstrahlruder etc.? Dann bitte gib uns deine Ausstattungswünsche bekannt.
  6. wenn du bereits konkrete Charterpreis-Vorstellungen hast, dann bitte auch eine „Charterpreis-Spanne“ angeben
  • Schritt 2: Wir melden uns bei dir mit einem kurzen Info-Mail oder bereits mit konkreten Charterangeboten.
  • Schritt 3: Du kannst jetzt eine Yacht „optionieren“ oder „reservieren„.
  • Schritt 3a: Du möchtest eine Option? Wir bestätigen dir die Optionierung deiner gewünschten Yacht. Während der Optionslaufsdauer hast du Zeit dich mit deiner Crew zu beraten. Spätestens am letzten Tag der Optionslaufzeit kontaktieren wir dich (oder du uns), ob du die Yacht reservieren möchtest, oder wir für dich weitere Yachtangebote erstellen dürfen.
  • Schritt 3b: Du möchtest eine Yacht aus unseren Charterangeboten verbindlich reservieren? Wir informieren dich schnellst möglich, nach Rücksprache mit dem Anbieter. Wir senden dir deine Buchungsinformation inkl. Zahlungsplan und Allgemeine Charter Informationen via Email zu.

Sollte es vorkommen, dass dir keiner unserer Charterangebote zusagt, dann recherchieren wir selbstverständlich gerne weiter, bis wir die perfekte Yacht für deinen geplanten Urlaub gefunden haben.

Aber, kein Online-System kann unsere Erfahrung am Chartermarkt ausgleichen …

Wann und Wie muss ich meine gecharterte Yacht bezahlen?

Die Anzahlungssumme ist (meistens) binnen der ersten 10 Tage nach Vertragsabschluss fällig. Die Restzahlung zwischen 4 und 6 Wochen vor Charterantritt.
Alle an uns gezahlten Beträge werden selbstverständlich an den Anbieter termingerecht weitergeleitet.
Einen passenden Zahlungsplan sowie die Bankverbindung findest du auf deiner Buchungsbestätigung der gecharterten Yacht.

Welche Unterlagen muss ich vor Charterbeginn an die „star-yachting.com“ senden?

Ca. 2-4 Wochen vor Charterantritt fordern wir dich (meistens per Email) auf, uns eine komplett ausgefüllte Crewliste, eine Kopie des Segelscheins, der Funklizenz sowie dem Reisepass des Skippers zu senden.
Wenn du noch „Extrawünsche“ (lt. Charterangebot bzw. Ausstattungsliste) buchen möchtest, wie z.B. Transfer, Organisation des Proviants etc., dann bitte auch diese Informationen an uns senden.

Was ist ein Transit Log bzw. Permit?

Ein Transit Log bzw. Permit ist eine sogenannte Staatliche Fahrerlaubnis für das jeweilige Hoheitsgewässer.
Auf dem Permit werden alle Personen eingetragen, welche auf der Crewliste stehen (inklusive Skipper, Kleinkindern und Babys).
Die Kosten für ein solches Permit liegen (je nach Revier) zwischen 20,00 € und 120,00 € – die anfallenden Gebühren werden direkt vor Ort an der Charterbasis bezahlt.

Dokumente

Ich habe keinen Segelschein, was nun?

Wenn du (noch) keinen Segelschein hast, kannst du zu deiner gecharterten Yacht gerne einen Skipper mitbuchen. Der Skipper trägt die Verantwortung für Schiff und Crew – jedoch nicht für verursachte Schäden der Crew.
Bitte teile uns bereits bei deiner Charteranfrage mit, dass du einen Skipper mitbuchen möchtest, damit wir dies beim Charterangebot berücksichtigen können.

Welche Zeugnisse/Zertifikate brauche ich?

Ohne Segelschein bzw. Motorbootschein und Funklizenz kein Schiff … das ist die absolute Kurzversion.
Du brauchst den Segelschein, welcher in deinem Heimatland – versicherungstechnisch – vorgeschrieben ist … das ist die rechtliche Version.

Es gibt auch Länder, in denen – schlicht und ergreifend – keine Lizenzen gibt. Hierfür treten dann die sogenannten „international gültigen Lizenzen und Scheine in Kraft“ (z.B. RYA-Scheine).

Jeder Vercharterer braucht von dir als Skipper einen Segelschein (für Motobootcharter, den passend gültigen Motorbootschein), und eine Funklizenz.
Bei der Funklizenz ist es aber ausreichend, wenn eine Person am Schiff einen solchen Funkschein besitzt – es muss nicht der Skipper sein.

Yachtübernahme / Yachtrückgabe (Check-In / Check-Out)

Ab Wann kann ich meine gecharterte Yacht übernehmen?

Deine Yacht steht dir ab Nachmittag – meistens 17:00 Uhr zur Verfügung. Sollte die Yacht früher für dich bereit sein, hast du ein paar wertvolle zusätzliche Stunden am Schiff gewonnen.

Wie finde ich den Charterstützpunkt und meine Yacht?

Ca. 1-2 Wochen vor Charterbeginn senden wir dir deine Boarding-Informationen mit allen hilfreichen Informationen zu.
In deinen Boarding-Informationen findest du nochmals eine Kurzfassung der gecharterten Yacht, die Übernahme- und Abgabezeiten, die exakte Anschrift vom Charterstützpunkt und auch den Liegeplatz der Yacht.

Unterwegs und vor Ort

Brauche ich Bargeld während meinem Yachturlaub?

Der Trend zum Bargeldlosen Zahlen hat im Bereich Segelurlaub noch nicht Einzug gehalten.
Eventuell anfallende Nebenkosten am Charterstützpunkt, das eine oder andere Bier in der Kneipe, das Taxi oder der Grundeinkauf … dies sind nur wenige Beispiele, wo du Bar bezahlst …
Kleine entlegene Buchten in der Ägäis, in Thailand auf einer Insel etc. – dort wird meistens kein „Plastikgeld“ akzeptiert … also, wieder Bargeld …

Ja, du brauchst auf alle Fälle Bargeld mit …

Ist der Treibstoff im Charterpreis inkludiert?

Nein, der verbrauchte Treibstoff ist nicht im Charterpreis inkludiert.
Du übernimmst die Yacht vollgetankt und bringst sie ebenso zurück.
Der Vercharterer wird dir nach der Schiffsübernahme (Check-In) zeigen, wo die nächste Tankstelle zum auftanken der Yacht ist.
Viele Charterbasen lassen sich die Tankquittung zeigen, da viele Tankanzeigen der Yachten sehr lange auf „voll“ stehen können.

Ist der Liegeplatz der Yacht im Charterpreis enthalten?

Ja, auf alle Fälle für deinen ersten und vorletzten Urlaubstag am Schiff.
Bei One-Way-Charter kann es sein, dass die Liegeplatzgebühr im One-Way-Hafen nicht inkludiert ist.

Länderwechsel mit der gecharterten Yachten – möglich oder nicht?

Ist z.B. Kroatien VS Italien, Kroatien VS Slowenien, Italien VS Slowenien, Türkei VS Griechenland, Türkei VS Zypern etc. sehr wichtig.
Wenn du „Länderwechsel“ während deinem Chartertörn vorhast, dann teile uns das bitte – am besten schon bei der Charteranfrage – mit. Es gibt viele Vercharterer, die aus versicherungs-rechtlichen Gründen es nicht erlauben, die dortigen Hoheitsgewässer zu verlassen.
Wenn es vom Vercharterer erlaubt ist, z.B. von Kroatien nach Italien zu fahren, dann müssen auf alle Fälle die Zollformalitäten ordnungsgemäß erledigt werden.

Wir beantworten gerne alle Fragen zum Ein- und Ausklarieren.

Versicherung, Kaution, Schadensfall

Wie kann ich die Kaution hinterlegen?

Die meisten Vercharterer bieten die Kautionshinterlegung mittels Kreditkarte (meistens Visa-Karte oder Master-Karte) an, d.h. deine Kreditkarte fungiert als „Sicherstellung“ der Kautionssumme.
Die jeweilige Kautionssumme wird (muss aber nicht) auf deiner Kreditkarte „blockiert“. Die „Aufhebung“ kann entweder sofort nach Beendigung des Charters erfolgen, oder aber zwischen 1 und 3 Wochen dauern (ist a.) vom Kreditkarteninstitut, b.) vom dortigen Bankinstitut und c.) vom Anbieter abhängig).
Selbstverständlich kann die Kaution auch Bar hinterlegt werden.

Soll eine Kautionsversicherung abgeschlossen werden?

Unsere Erfahrung hat uns gezeigt, dass es ratsam wäre eine Kautionsversicherung abzuschließen. Es sind zwar ein paar Euro mehr aus der Bordkasse, aber im Schadensfall zahlt es sich wirklich aus.

Für weitere Fragen zur Kautionsversicherung stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Ist meine gecharterte Yacht versichert?

Ja. Jede Charteryacht muss (nachweislich) versichert sein.

Bis zu welcher Schadenssumme hafte ich?

Wir gehen jetzt von einem „nicht großen Schaden an der Yacht“ aus. Du haftest maximal mit der hinterlegten Kautionssumme.
Der Vercharterer hat nicht das Recht mehr Geld als von dir hinterlegt einzubehalten.
Auf jeden Fall, muss eine Schadenssumme festgestellt werden.

Wen und Wann muss ich im Schadensfall an der gecharterten Yacht verständigen?

Jeder Schadensfall ist ärgerlich, ob aus Eigen- oder Fremdverschulden.
Aus unserer langjährigen Erfahrung als Charterstützpunkt können wir dir folgendes raten: Bitte verständige zuerst den Charterstützpunkt bzw. das technische Personal vor Ort. Der Basisleiter wird dir die weitere Vorgehensweise sagen (bei größeren Schäden, kann es durchaus sein, dass ihr zum Stützpunkt zurückkommen müsst).
Bei kleineren Schäden wird euch der Basisleiter so gut es geht telefonisch eine Lösung anbieten.
ACHTUNG: es ist nicht zwingend erforderlich, dass eure Kaution in voller Höhe einbehalten wird.
Es kommt immer auf den Schaden an der Yacht und den jeweiligen Charterstützpunkt an.
Wenn ihr eine Kautionsversicherung abgeschlossen habt, solltet ihr bitte auch eure Versicherung verständigen, nachdem ihr mit dem Basisleiter gesprochen habt, und wieder am Stützpunkt zurück seid.

Schadensfall: Welche Unterlagen fordert meine Versicherung bei abgeschlossener Kautionsversicherung von mir?

Im Regelfall möchte die jeweiligen Versicherung von dir folgende Unterlagen vorliegen haben:

  • Segelschein
  • Funklizenz
  • Chartervertrag / Buchungsbestätigung
  • Crewliste
  • Geleistete Zahlungen für die gecharterte Yacht
  • Schadensbericht
  • Schadensfotos
  • Bestätigung über den Einbehalt der Kaution
  • Schadenshöhe (z.B. Bericht vom Vercharterer)
  • Amtliche Nachweise (z.B. vom Hafenmeister = wo ist der Schaden verursacht worden etc.) = musste die Polizei, Rettung oder Küstenwache informiert werden

Keine Versicherung übernimmt die komplette Schadenshöhe, es ist immer ein Selbstbehalt von 5%-15% der Schadenssumme selbst zu bezahlen.

Es gibt keine Versicherung, die alles bezahlt, z.B. ein verloren gegangener Fender wird von der Versicherung nicht bezahlt.

Für Ratschläge bei Schadensfällen und Abwicklung mit der Versicherung stehen wir dir gerne beratend zur Seite (auch wenn du keine Yacht über „star-yachting.com“ gebucht hast).

Speziell für die Türkei:

Was ist die „Blaue Karte“?

In den türkischen Hoheitsgewässern ist es strikt verboten die Fäkalien- und Grauwassertanks zu entleeren. Für die Entsorgung gibt es entlang der Türkischen Küste sogenannte „Absaugstationen“.
Jede Yacht in der Türkei hat eine registrierte „Blue Card“, auf dieser Karte wird das „abpumpen“ diverser Schmutzwasser registriert.
Kosten ca. 3,00 € – 7,00 € je nach Hafen.

Darf ich mit meiner gecharterten Yacht in der Türkei nach Griechenland fahren?

Im Grunde genommen JA, vorausgesetzt, es werden die Zollformalitäten eingehalten.
In der Türkei darfst du als Skipper die Ein- und Ausklarierungsformalitäten nicht selbst übernehmen bzw. organisieren. Diese Formalitäten werden von einem Agenten erledigt.
Die Ein- und Ausklarierungsformalitäten nehmen ca. 1-2 Stunden in Anspruch (je nach Port of Entry).
ACHTUNG: auch bei einem geplanten Besuch auf Symi, Rhodos oder Kastellorizon muss Ein- bzw. Ausklariert werden.