Yachtcharter und Segeln in Frankreich (Atilantikküste)

Die Atlantikküste Frankreichs hält für den Yachtcharter und Wassersportbegeisterten einige Herausforderung bereit.

Diese anspruchsvolle Region ist bekannt für die gefährlichen Tidenströmungen und auch wegen der (manchmal sehr ungastfreundlichen) Wetterbedingungenbedingungen.

Allerdings darf man das Yachtcharter-Revier der französischen Atlantikküste nicht ganz so „schwarz“ sehen, für die vielen Anstrengungen wird man mit einer atemberaubenden Gebiet, guten Marinas und Anlegemöglichkeiten belohnt.

Die westliche Atlantikküste Frankreichs kann groß in vier Zonen eingeteilt werden: die Normandie, die Halbinsel Cotentin, die Bretagne und das Gebiet beginnend bei Bordeaux.

Yachtcharter findet man (fast) überall an der Atlantikküste Frankreichs, obwohl die meisten Charterunternehmen sich in der Gegend von Bretagne niedergelassen haben.

In der Bretagne findet man auch die größten Zentren für den Yachtcharter bzw. Yachtsport: La Rochelle und Le Sables d’Olonne.

Das Gebiet um Bordeaux ist für den Yachtcharter Frankreichs (vielleicht) weniger interessant, bietet aber wunderschöne Fotomotive … lange Sandstrände, bewaldete Küsten und leider wenig Häfen und Anlegemöglichkeiten.

Servicemöglichkeiten für den Yachtcharter bzw. Segler

Werkstätten für Reparaturen, Ersatzteile für Yachten und kleine Instandhaltungsarbeiten findet man entlang der ganzen Küste. Sollte es wirklich einmal eine größere Reparatur oder Wartungsarbeit sein, ist es empfehlenswert in einer der großen Zentren zu fahren.

Yachtcharter für die französische Atlantikküste findet man hauptsächlich in der Gegend von Bretagne, dort haben sich auch die meisten Charterbasen niedergelassen.