Yachtcharter und Segeln in Norwegen

Yachtcharter und Segeln in Norwegen erfreut sich immer größerer Beliebtheit, und die manchmal – nicht so guten Wetterbedingungen – werden durch die einzigartige bergige, waldreiche und gletschergeprägte Landschaft wieder ausgeglichen.

Mitunter das schönste Gebiet sind die Lofoten. Svalbard ist eines der beliebtesten Revierziele für hartgesottene Skipper.

Im norwegischen Süden hingegen sind die Segelbedingungen etwas freundlicher als in der Gegend von Svalbard.

Die südliche Region belohnt den Segler mit wunderschönen beeindruckenden Landschaften und reizenden Ankermöglichkeiten.

Die Segelgeschichte der Norweger reicht bis 5 Jahrhunderte vor Kolumbus zurück. Damals schon überquerten die Norweger den Atlantik.

Wetterbedingungen

Aufgrund des Golfstroms herrschen entlang der norwegischen Küste keine Eiszeiten, wie es in den nördlichen Gegenden eher der Fall ist. Die Wärme des Golfstroms verhindert das zu frieren der Gewässer in den Wintermonaten, somit sind die Häfen das ganze Jahr offen.

Obwohl die Wintertemperaturen sehr kalt werden können, kann das Thermometer im Sommer (manchmal) auf 30°C klettern.

Der vorherrschende Nordwind im Sommer, wird vom Winter-Südwind abgelöst.

Während der Sommermonate weht im südlichen Norwegen nachmittags (meistens) eine Brise, wohingegen im Norden keine bestimmten und zuverlässigen Wettervorhersagen erstellt werden (können).

Ein- und Ausreise/Formalitäten

Norwegen ist kein EU-Mitgliedsstaat, dennoch wurde das Schengener-Abkommen geschlossen. Es gelten somit die Visa-Regelungen der EU-Schengen-Staaten.

Yachten, die aus anderen Ländern nach Norwegen einreisen, sollten sich umgehend beim nächstgelegenen Zollamt melden.

Wie auch in Finnland ist ein Teil der norwegischen Küste Naturschutzgebiet für viele Tierarten. Einige der Schutzgebiete dürfen von 15. April bis 15. Juli nicht befahren werden.

Eine „Eigenheit“ der norwegischen Marinekultur ist, dass die Gastlandflagge ausschließlich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang gesetzt wird (0800 bis 2100).

Die Norweger empfinden es als sehr unhöflich, wenn die Gastlandflagge nach Sonnenuntergang noch immer gesetzt ist.

Servicemöglichkeiten und Yachtcharter in Norwegen

In den größeren Städten wie z.B. Oslo, Stavanger oder Bergen können problemlos diverse Versorgungsmöglichkeiten (Einkauf, Gas, Treibstoff) gefunden werden.

Die meisten Häfen und Marinas sind mit Mooring ausgestattet.

Chartermöglichkeiten gibt es entlang der ganzen norwegischen Küste.

Törns nach Svalbard werden meistens nur mit Skipper angeboten.