Yachtcharter und Segeln in Spanien (Mittelmeer)

Spanien ist sicherlich, nach Kroatien und Griechenland, eines der beliebtesten Yachtcharter-Reviere für die Europäer – nicht zuletzt, wegen der (fast) täglichen Flugverbindungen.

Spaniens Segelrevier bietet für jeden Yachtbegeisterten das richtige Ambiente. Ob ruhig von Bucht zu Bucht bummeln oder längere Segeletappen … für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Beginnend bei Super-Mega-Yachten, Charteryachten für Segler oder Motorbootfahrer oder Rennyachten – Spaniens Yachtcharter ist diesbezüglich (wahrscheinlich) eines der einzigartigsten Charterreviere im Mittelmeerraum.

Ob vom Festland aus oder von einer der beliebten Inseln im spanischen Mittelmeergebiet – eine tolle Atmosphäre, wunderschöne Landschaften, stetige Windbedingungen und ausgefallene Buchten zum Anlegen (Ankern) sind dem Yachtcharter-Begeisterten sicher …

Spaniens Segelreviere erstrecken sich sowohl auf einen Teil im Atlantik als auch im Mittelmeerraum. Diese zwei großen Gebiete werden wiederum in insgesamt fünf Reviere eingeteilt: die Mittelmeerküste, die Balearen, die Atlantikküste im Nordwesten bei der Biskaya und im Südwesten Andalusiens und die Kanarischen Inseln.

Einige der Hafenanlagen Spaniens haben ihren Ursprung im Mittelalter, allerdings sind entlang der Festlandküste weniger malerische Naturhäfen zu finden, sondern nachträglich gebaute Marina Anlagen.

Die Marinas sind strategisch sehr gut angelegt worden, da sich die Segeletappen auf ein paar Stunden begrenzen. Anders ist es im Gebiet der Kanarischen Inseln … hier ist schon ein wenig Ehrgeiz gefragt, wenn man „Inselhüpfen“ möchte.

Eines der wichtigsten Segelzentren (auch für Reparaturen) ist sicherlich Barcelona, gefolgt von Valencia und Malaga.

Wetterbedingungen

Wie auch in den anderen Mittelmeerrevieren herrscht in Spanien hauptsächlich mediterranes Klima mit heißen Sommern.

Eine gemäßigte Land- und Seebrise bietet dem Segler ein abwechslungsreiches Revier, wohin gegen im Gebiet der Costa Brava und den Balearen sich auch ab und an der Mistral (aus nördlicher Richtung kommend) blicken lässt.

An der südlichen Küste Spaniens kann manchmal der Lebeche (kommend von Nordafrika) aus dem beschaulichen Segelrevier plötzlich ein Offshore-Revier machen.

Ein- und Ausreise/Formalitäten

Spanien ist ebenfalls eines der EU-Mitglieder, daher gilt auch hier die Vorschriften der EU und der Schengen-Visa-Vorschriften zu beachten.

Yachtcharter und Segeln in Spanien

Mehr oder Weniger haben sich fast überall mittlerweile Charterunternehmen niedergelassen. Jedoch die meisten sind auf den Balearen vertreten.