Yachtcharter und Segeln in Montenegro

Der Yachtcharter in Montenegro erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei den Segel- und Motorbootbegeisterten.

Das Segelrevier Montenegro galt lange Zeit als „vernachlässigt“, erst in den letzten Jahren hat sich Montenegro – der schwarze Berg – zu einem zukunftsträchtigen Yachtcharter-Revier in der südlichen Adria entwickelt.

Viele ausländische Investoren haben sich den kleinen, aber feinen, Standort zu Nutzen gemacht.

Montenegro ist die kleinste entstandene unabhängige Republik aus dem ehemaligen Jugoslawien. Die montenegrinische Küste ist gesäumt mit hohen Bergen, spitzen Felsformationen und einer malerischen Landschaft.

Wetterbedingungen

Die trockenen und heißen Sommer und die milden Winter zeichnen dieses Land aus. Die temperaturstärksten Monate sind Juli und August, wo das Thermometer gerne über 30°C klettert.

Ein- und Ausreise/Formalitäten

Für EU-Bürger, Australier, Kanadier, Neuseeländer und USA-Staatsbürger gilt Visafreiheit – sofern die Aufenthaltsdauer von 90 Tagen nicht überschritten wird.

Alle Yachten müssen um eine sogenannte „Reiseerlaubnis“ beim Hafenmeister ansuchen. Diese Reiseerlaubnis ist auch zu bezahlen, wenn nur ein einziger Hafen angelaufen wird.

Yachtcharter und Segeln in Montenegro

Viele der kroatischen Charteranbieter haben sich eine „Zweigstelle“ in Montenegro gesichert, aber auch kleine einheimische Vercharterer sind entlang der Küste zu finden